Riedenburg Stadtansicht Aufnahmedatum: 04.05.2012Autor: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Riedenburg Stadtansicht Aufnahmedatum: 04.05.2012Autor: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Wirtschaftsstruktur


Mehr als 100 Handwerksbetriebe und rund 80 Einzelhandelsgeschäfte bieten in und um Riedenburg eine breitgefächerte Palette an Produkten und Dienstleistungen und unterstreichen die Funktion Riedenburgs als Unterzentrum. Unter dem Menüpunkt “Einkaufserlebnis” finden Sie eine Zusammenfassung von Einzelhandelsgeschäften im Altstadtbereich.

Daneben haben sich im Gewerbegebiet Haidhof, sowie in Prunn und in Jachenhausen eine Reihe von modernen Betrieben verschiedenster Branchen etabliert, wodurch viele Arbeitsplätze geschaffen wurden. Weitere Informationen zu Gewerbeflächen in Riedenburg finden Sie hier.

Die Pappenfabrik Riedenburg war einst der größte Arbeitgeber im Stadtgebiet. Hervorgegangen aus einer Hammermühle, deren Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen, produziert der Betrieb heute aus Altpapier hochwertige Graupappe, die weltweit zu Aktenordnern, Gesellschaftsspielen u.v.m. weiterverarbeitet wird.

Die Firma Jura Holzbau mit Sitz in Jachenhausen ist mit seinen Nagelplattenbindern von Kiel bis Berchtesgarden bei Holzbauern bekannt und haben diese auch schon in die Schweiz und nach Österreich geliefert. Bereits seit 1978 baut die Firma Jura Holzbau ökologische Holzhäuser und führt diese je nach Kundenwunsch auch schlüsselfertig aus, eine Firmeneigene Architektin kann bereits in der Planungsphase die Kundenwünsche in Pläne umsetzen. Bereits 2001 errichteten Sie ihr erstes Passivhaus.

Zwei Traditionsbrauereien im Familienbesitz sind für ihre Bierspezialitäten bekannt: Das Riedenburger Brauhaus Michael Krieger, hat sich der ökologischen Brauweise verschrieben und verwendet für ihre Biere u.a. alte Getreidesorten wie Emmer, Dinkel und Einkorn. Die Privatbrauerei Friedrich Riemhofer, deren Wappen ein Schwan ziert, hat sich auf die Herstellung von besten Weizenbieren, aber auch des beliebten „Kellerwichtel“ spezialisiert.

Der Tourismus ist gerade in den Sommermonaten das bedeutenste Wirtschaftssegment in Riedenburg. Eine Vielzahl an Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben, die seit der Fertigstellung des Main-Donau-Kanals einen erfreulichen Aufschwung erlebten, tragen heut in besonderem Maße zur wirtschaftlichen Stabilität in Riedenburg bei.