Radweg mit Stadtansicht

Radweg mit Stadtansicht

Radwege


Nähere Informationen zu den einzelnen Radwegen sowie Radwanderkarten erhalten Sie in der Tourist-Information!


Schambachtal-Radweg

Strecke: Riedenburg – Hexenagger – Altmannstein – Sandersdorf – Bettbrunn – Kösching – Ingolstadt

Schwierigkeitsgrad: leicht / mittel

Länge: 42 km

Beschreibung der Strecke: Landschaftlich sehr reizvolle Verbindungsstrecke vom Altmühltal ins Donautal nach Ingolstadt. Von Riedenburg führt der Radweg auf einer ehemaligen Bahnstrecke, vorbei an der Hammerschmiede in Hexenagger entlang der gemächlich dahin fliesenden Schambach zum Markt Altmannstein. Ab hier folgt ein Aufstieg zur Wallfahrtskirche Bettbrunn. Anschließend führt der Radweg durch den Köschinger Forst zum Markt Kösching und weiter nach Ingolstadt.

Tipp: Für sportliche Fahrer bietet es sich an über den Donau- und Altmühlradweg zurück zu radeln.


Tour de Baroque

Strecke: Neumarkt i.d. Oberpfalz – Freystadt – Beilngries – Riedenburg – Kelheim – Regensburg – Straubing – Deggendorf – Passau

Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge: 270 km, davon ca. 50 km im Landkreis Kelheim

Beschreibung der Strecke: Einer der ältesten Fernradwege Deutschlands; zwischen Neumarkt und Regensburg gleichlaufend mit dem Fünf-Flüsse-Radweg bzw. von Beilngries bis Kelheim identisch mit dem Altmühl-Radweg; ab Kelheim bis Passau mit dem Donau-Radweg. Bis auf geringe Steigungen im ersten Teil der Tour verläuft der Weg eben.

Tipp: Entdecken Sie die prächtigen Bauten des Barocks: Machen Sie einen Abstecher mit dem Schiff (Radtransport inkl.) von Kelheim zum Kloster Weltenburg (Asam Kirche) und erleben den Donaudurchbruch hautnah.

Anbindungen: Die Tour de Baroque nutzt die Wegetrassen des Fünf-Flüsse-Radweges, des Altmühl-Radweges und des Donau-Radweges.  


Altmühl-Radweg / Altmühltal-Radweg

Strecke: Gunzenhausen – Treuchtlingen – Eichstätt – Beilngries – Dietfurt – Riedenburg – Essing – Kelheim

Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge: ab Gunzenhausen 160 km (optional: Rothenburg o. d. Tauber – Gunzenhausen: 74 km; im Landkreis Kelheim: die letzten 25 km des Radweges

Beschreibung der Strecke: Der Klassiker unter den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Durch die einmalige Landschaft des Naturpark Altmühltals führt der Radweg großteils auf eigenen, feinen schottergebundenen Wegen, entlang der gemütlich dahinfliesenden Altmühl von den Altmühlseen bei Gunzenhausen über Treuchtlingen, Eichstätt, Kipfenberg, Beilngries bis Dietfurt. Ab hier fährt man auf gut ausgebauten Betriebswegen entlang des Main-Donau-Kanals bis Kelheim.

Tipp: Entlang des Altmühltal-Radwegs gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, interessanten Orten und gemütlichen Gaststätten zu entdecken. Außerdem gibt es im Bereich des Naturpark Altmühltals ein gut ausgebautes Radwegenetz das an den Altmühltal-Radweg anschließt. Die gemütlichste Art diesen Radweg zu genießen ist ihm mit einer Schifffahrt (Fahrräder werden kostenlos transportiert) zu verbinden. Für einen Wochenendtrip auf dem Altmühltal-Radweg gibt es als besonderen Service die Freizeitbuslinien mit Radanhänger zwischen Regensburg und Riedenburg sowie Riedenburg und Eichstätt.

Alle Infos zur Radtour im Altmühltal in Bayern


Fünf-Flüsse-Radweg

Strecke: Kelheim – Riedenburg – Beilngries – Neumarkt – Nürnberg – Hersbruck – Amberg – Schmidmühlen – Regensburg – Kelheim – Riedenburg

Schwierigkeitsgrad: leicht / mittel

Länge: 340 km, davon ca. 80 km im Landkreis Kelheim

Beschreibung der Strecke: Der an 5 Flüssen geführte und deshalb weitgehend ebene Radweg ist ein Rundkurs aus einzelnen überregionalen Radwegen entlang an, Donau und Altmühl/Main-Donau-Kanal, Pegnitz, Vils, Naab durch die Naturlandschaft des Bayerischen Juras. Im Landkreis Kelheim deckt sich der Fünf-Flüsse-Radweg zwischen Regensburg und Kelheim mit dem Donau-Radweg und zwischen Kelheim und Dietfurt mit dem Altmühl-Radweg.

Tipp: Für einen Wochenendtrip auf dem Fünf-Flüsse-Radweg gibt es als besonderen Service die Freizeitbuslinien mit Radanhänger zwischen Riedenburg und Regensburg sowie Riedenburg und Beilngries.