Musikgruppen

Musikgruppen

Musikgruppen


Stadtkapelle

Die Stadtkapelle Riedenburg wurde im Jahr 1952 als damalige Kolpingkapelle gegründet. Seitdem prägt die Gruppe das musikalische und kulturelle Leben der Stadt maßgeblich. Über 50 Jahre stand Josef Haag der Kapelle als musikalischer Leiter vor, bevor er zum 60. Vereinsjubiläum den Dirigentenstab an Florian Aschenbrenner übergab. Die heute mehr als 20 Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 60 Jahren treten sowohl bei kirchlichen als auch weltlichen Anlässen auf. Der Terminkalender der Kapelle umfasst seit Jahrzehnten stetig wiederkehrende Auftritte, wie beispielsweise die Gestaltung von Erstkommunion, Fronleichnamsprozession, Volkstrauertag oder Christmette, die Teilnahme an Volksfestauszügen sowie Faschingsumzügen in Riedenburg, Dietfurt und Altmannstein, Vereinsfeste und -jubiläen, aber auch einzelne Highlights der Vereinsgeschichte, wie den traditionellen Schützen- und Trachtenumzug zum Oktoberfest oder den Gillamoos-Auszug in Abensberg.

https://www.facebook.com/StadtkapelleRiedenburg

Kontaktadresse:
Bernd Aschenbrenner, Gleislhofstr. 35, 93339 Riedenburg,
Tel.: 09442/2269


Bergmusikanten

Eine nicht alltägliche Wette am Stammtisch war für 13 junge Männer am 29. April 1985 der Anstoß in Otterzhofen eine Blaskapelle zu gründen. Am Kirchweihsonntag, den 19. Oktober 1986, sollte die „Wilde 13“ mindestens einen Marsch blasen können.
Ein Spanferkel und 50 Liter Bier standen auf dem Spiel. Obwohl von den 13 jungen Otterzhofenern nur 3 eine Ahnung von „Tuten und Blasen“ hatten wurde die Wette gewonnen.
Heute spielen in der Kapelle 15 Mann und eine Frau. Die Musiker, unter der musikalische Leitung von Musikerchef Josef Mayer, spielen bei Fahnenweihen, Faschingsumzügen, Gartenfesten, Hochzeiten, Weihnachtsmärkten, kirchlichen Festen und Beerdigungen. Von den 16 Musikern sind 7 nicht aus Otterzhofen.
Otterzhofen ist ein Ortsteil von Riedenburg und hat 150 Einwohner.

Kontaktadresse:
Josef Mayer, Otterzhofen 29, 93339 Riedenburg
Tel.: 09442 / 28 3    Handy: 0160 / 23 24 226
E-Mail: wongersepp61@web.de


Altmühltaler Blaskapelle

Kontaktadresse:
Leitung: Heinz Pickel, Schellnecker Str. 23, 93343 Essing; Tel.: 09447 / 544Heinz

.

.


Viel-Harmonie

Der Verein “Viel-Harmonie im unteren Altmühltal e. V.” besteht seit dem Jahr 2004.

Zielsetzung bei Vereinsgründung war, den Blasmusiknachwuchs in der Region unteres Altmühltal zu fördern. Es gibt mehrere Blaskapellen in Riedenburg, Essing, Ihrlerstein, Painten und Otterzhofen denen es jedoch an Nachwuchs fehlt und die auch die Musiker nicht selbt ausbilden. Eine Stadtkapelle in der Kreisstadt Kelheim gibt es seit einigen Jahren leider nicht mehr. Die Bürgermeister der o.g. Ortschaften sowei die Leiter der noch bestehenden Kapellen wurden bei der Vereinsgründung mit einbezogen.
Um die bei Schülern etwas “unbeliebteren” Instrumente wie Tenorhorn, Bariton, Posaune oder Tuba etwas attraktiver zu machen, beschloss der Vorstand des Vereins diese Instrumente kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der Verein ist Mitglied beim Musikbund für Ober- und Niederbayern MON und nimmt dort regelmäßig an den ausgeschriebenen Veranstaltungen wie Wertungsspiele teil.

Kontaktadresse:
Viel-Harmonie im unteren Altmühltal e. V.
Meisenweg 10, 93351 Painten
Telefon:  09499 94 29 70 0
Mobil:    0175 24 51 45 1
E-Mail:   info@viel-harmonie.de
Internet: www.viel-harmonie.de

 


Bladlbeisser

Wir sind die “Bladlbeisser”, eine junge Besetzung, bestehend aus einer Frau und vier Männern. Gegründet wurde unser Ensemble durch den gemeinsamen Wunsch, echte bayerische Volksmusik und damit auch die bayerische Tradition zu pflegen, im Jahr 2011. Unser Name ist Progamm: Eine traditionelle Klarinettenmusik, deren Führung zwei Klarinetten und somit “Bladlbeisser” übernehmen. Folgende Instrumente sind besetzt: Zwei B-Klarinetten, Tenorhorn, Tuba, Akkordeon.

Zu unseren Mitgliedern zählen Korbinian Wimmer (Tuba) und Sebastian Sandl (1. Klarinette), die beide Inhaber des goldenen Musikerleistungsabzeichens des MON sind. Korbinian ist zudem geprüfter Dirgient für Laienblasmusik des MON. Mit Nico Graz (Akkordeon) und Korbinian Wimmer befinden sich zwei angehende Berufsmusiker in unseren Reihen, denn sie besuchen Berufsfachschulen für Musik. Nico Graz ist staatl. geprüfter Ensembleleiter und belegt gerade das künstlerische Aufbaujahr, Korbinian Wimmer befindet sich in der Ausbildung zum staatl. geprüften Ensembleleiter. Vervollständigt wird unsere junge Truppe durch Sophie Paulus an der Klarinette.

Wir spielen meist auf Empfängen bzw. Firmenfeiern, in Biergärten, auf Privatveranstaltungen oder Weihnachtsmärkten. Beispielsweise umrahmten wir zuletzt die Verabschiedung der bayerischen Bierkönigin bzw. die Verleihung des Kinderfotopreises des Bezirksjugendrings Niederbayern.

Kontaktadresse:
Sebastian Sandl
Fichtenweg 1
93339 Riedenburg
Mobil: 0176/96609311
E-Mail: sebastian.sandl@gmail.com


Hans-Kobl-Oktett

Hans Kobl war ein genialer Musiker aus Riedenburg-Haidhof, ein Mensch, für den die Musik über alles ging. Er hinterließ wertvolle Arrangements, darunter auch Chorsätze mit Liedern der „Comedian Harmonists“ aus den 20er und 30er Jahren.

Seit Oktober 2004 proben nun unter der musikalischen Leitung von Herrn
Thomas Übelacker acht Männer im „Hans-Kobl-Oktett Riedenburg e.V.“:

1. Tenor Rudi Herbst (Haidhof),  Franz Dietz (Riedenburg),
2. Tenor Oswald Freidl (Riedenburg), Otto Koller (Abensberg),
1. Bass Franz Wutz (Painten), Markus Schinn (Essing),
2. Bass Andreas Kettner (Riedenburg),  Bernhard Poll (Kelheim),

Um diese hervorragenden Stücke nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Im Mai 2007 hatte das Oktett im Fuchstadl in Riedenburg sein erfolgreiches Premierenkonzert. Es folgten Kurkonzerte in Bad Gögging und Auftritte bei Familienfeiern und beim Rotary-Club Kelheim.

Kontaktadresse:
Andreas Kettner, Mühlstraße 20, 93339 Riedenburg
Tel. 09442-1254  /  Internet: www.hans-kobl-oktett.de


Wamaluru

Wamaluru sind fünf Didgeridoo-Begeisterte, die ihre Musik am liebsten in den Höhlen des Altmühltals erklingen lassen. In den Höhlen haben wir angefangen und diese sind bis heute
unsere schönsten Übungsräume. Wir kombinieren auf unsere Art verschiedenste Instrumente wie Didgeridoo, diverse Trommeln, Klangröhrenspiel, Indianerflöte, Sansula, Hang, Klangschalen und untermalen diese Klänge mit Hintergrundinstrumenten wie Regenstab, Oceandrum, Bullroarer und Schwirrbogen.
Dabei entstehen meditativ angelegte Klangreisen ebenso wie rhythmische Improvisationen, mit Herz und Intuition gespielt. Somit sind unsere Stücke einmalig, zwar gibt es ein Konzept ezüglich des Instrumentariums und des Ablaufs, doch klingt es jedes mal anders. Unsere Intension ist es, den Zuhören in einem passendem Ambiente die Möglichkeit zu geben, mit uns auf eine musikalische Reise zu gehen. Die Räumlichkeit und dessen Akkustik ist für so ein Klangerlebnis sehr wichtig, deswegen sind wir immer auf der Suche nach geeigneten Orten. Wenn wir im Freien spielen suchen wir schöne Plätze mit wenig Nebengeräuschen. Schöne Auftritte hatten wir im Aventinum in Abensberg, im archäologischen Museum in Kelheim (Blaue Nacht), auf der Spukburg Stokkenfels und im Schloß Parsberg, in der GlashütteSöllner in Lohberg im Rahmen der Feuernacht, in der katholischen Kirche in Saal und an vielen anderen Orten.
Unser Programme können bis zu 1 1/2 Stunden ausgelegt sein, als eigenständiges Konzert oder als Begleitung zum Beispiel zu Vernisagen. Gerne stellen wir unser Programm für den jeweiligen Anlass zusammen. Wir sind auch offen für neue Projekte und haben unter anderem schon an Programmen wie “Didgeridoo und Rielke” und “mit mystischer Musik untermalte Donaugeschichten” mitgewirkt. Die von uns gespielten Didgeridoos sind bis auf wenige Ausnahmen selbst gebaut, wir geben auf ihnen auch Unterricht und trennen uns auch mal von einem Instrument.

Wamaluru, das sind Martina Falk (Kelheim), Alexander Franke (Kelheim), Rolf Bach (Saal),
Andreas Stiegler (Riedenburg) und Christian Sendtner (Riedenburg).

Kontaktadresse:
Mehr unter www.wamaluru.de
Telefon 09442 / 906295


Dein Klangraum

Ins Leben gerufen von Annabell Ditschke (Yogalehrerin nach Sivananda und Klangmassage mit Klangschalen und Stimmgabeln) und Christian Sendtner (Energiearbeit mit Klängen und Edelsteinen) im September 2011. Ein schön gestalteter, kraftvoller Raum, in dem verschiedene Energiearbeit angeboten wird, wie zum Beispiel die:

Klangmeditation:
In der Flut unseres Alltags, der immer mehr durch Stress und Unausgeglichenheit bestimmt wird, bietet uns die Klangmeditation eine Möglichkeit den Ruhepol in uns selbst wieder zu finden. Die Kraft der Klänge berührt unser Innerstes und kann der Befreiung von körperlicher und geistiger Anspannung dienen sowie die Lebensfreude aktivieren.

Unsere Klangmeditationen beinhalten Geschichten, die mit Musikinstrumenten, wie Didgeridoo, Hang, Klangschalen, Indianerflöte, Gong und weiteren begleitet werden. Die Themen sind z. B.: Naturerfahrungen, die Energiezentren des Körpers, die Energien von Edelsteinen sein. Die symbolische Reise im Außen steht auch immer für eine Reise ins Innen.

Meditationsdauer: 60 Minuten mit anschließender Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch
Sie findet jeden 1. Freitag im Monat von 19.30 – 21.00 Uhr ab 8 Personen statt.
Wir bitten mindestens eine Woche vorher um Anmeldung.
Kosten pro Person: 15 Euro
Für Gruppen ab 10 Personen sind auch andere Termine, evtl. auch außer Haus, nach Absprache möglich.

Kontaktadresse:
Yoga und Klangarbeit, Annabell Ditschke und Christian Sendtner
Bahnhofstr. 7
93339 Riedenburg
Tel.: 09442-906295
Mobil: 0151-14951294
www.DeinKlangraum.de


Thomas Gampfer und seine Sippe

Sie sind einzigartig, sie sind zeitlos, sie sind wohltuend … lassen Sie sich überraschen.

Thomas Gampfer CD Hörprobe OMWOLDON (Quelle: Youtube) http://www.youtube.com/watch?v=s_RKNPYVhkc

Kontaktadresse:
E-Mail: omwoldon@gmail.com